Navy News 30/2016

USS FORT WORTH LCS-3 Bild: Lockheed Martin

USS FORT WORTH LCS-3
Bild: Lockheed Martin

Das Littoral Combat Ship USS FORT WORTH LCS-3 liegt seit Januar 2016 mit Maschinenschaden in der Marinebasis von Singapur. Laut neuesten Meldungen sollen die Reparaturen inzwischen soweit fortgeschritten sein, dass das Schiff in einigen Wochen aus eigener Kraft in seinen Heimathafen San Diego, CA zurückkehren kann. Das Littoral Combat Ship-Programm der U.S. Navy wird in den USA sehr kontrovers diskutiert, da es insbesondere bei den Einheiten der FREEDOM-Klasse immer wieder zu Schäden kommt. Im Dezember 2015 war die USS MILWAUKEE LCS-5 nur wenige Tage nach ihrer Indienststellung im Atlantik mit Maschinenschaden havariert und musste zur Reparatur nach Mayport, FL geschleppt werden. Die Reparaturen sind inzwischen abgeschlossen und die MILWAUKEE befand sich im Juni zur Erprobung wieder auf See.

 

Hafenbesuche:

16.07.   USS BOXER LHD-4   Muscat, Oman

17.07.   USS MOMSEN DDG-92   Darwin, Australien

17.07.   USS SPRUANCE DDG-111   Darwin, Australien

20.07.   USS CURTIS WILBUR DDG-54   Manila, Philippinen

23.07.   USS WHIDBEY ISLAND LSD-41   Odessa, Ukraine

23.07.   USS ROSS DDG-71   Odessa, Ukraine

24.07.   USS NEW ORLEANS LPD-18   Colombo, Sri Lanka

 

Ein Gedanke zu “Navy News 30/2016

  1. Danke für die Navy News 30/2016…..sehr gut; wie immer…..:-)

    Nur eine kleine Bemerkung: Die USS Milwaukee LCS-5 wurde zur Reparatur nach Little Creek/VA geschleppt.
    Dort wurde sie repariert und nach zwei Monaten fuhr sie aus eigener Kraft nach Mayport/FL für weitere Erprobungen.

    Zitat von Lockheed Martin: „After two months of repairs, the ship left Joint Expeditionary Base Little Creek-Fort Story, Va. for Naval Station Mayport, Fla. for shock trials.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.