Neues Konzept der Navy für Littoral Combat Ships

USS FREEDOM LCS-1
Bild: U.S. Navy

Ein Leser hat es in einem Kommentar zu den Navy News vom Montag bereits angesprochen: Die U.S. Navy hat ihr Konzept für die Littoral Combat Ships überarbeitet und geändert.

Zukünftig werden alle Schiffe der FREEDOM-Klasse ab USS MILWAUKEE LCS-5 in Mayport, FL stationiert. Die MILWAUKEE und die USS DETROIT LCS-7 befinden sich bereits in Mayport und werden auch dort verbleiben. Die Schiffe der INDEPENDENCE-Klasse ab USS JACKSON LCS-6 werden in San Diego, CA stationiert.

Die ersten vier Schiffe, USS FREEDOM LCS-1, USS INDEPENDENCE LCS-2, USS FORT WORTH LCS-3 und USS CORONADO LCS-4 sollen zukünftig als Test- und Trainingsschiffe genutzt werden. Ob die FREEDOM und die FORT WORTH nach Mayport verlegt werden, konnte ich nicht zuverlässig ermitteln.

Das bisherige Konzept, wonach drei Besetzungen abwechselnd zwei Schiffe bemannen, wird aufgegeben. Ab sofort erhält jedes Schiff zwei – in der Zahl auf über 90 Mann/Frauen aufgestockte – Besatzungen, die sich alle vier bis fünf Monate abwechseln. Damit wird eine Regelung getroffen, die sich bei den Raketen-Atom-Unterseebooten mit den Blue- und Gold-Crews seit Jahrzehnten bewährt hat.

Bisher war geplant, dass jedes LCS in kurzer Zeit sein sogenanntes Mission Modul (z.B. zur Minenjagd, Überwasserkampfführung, U-Boot-Jagd etc.) wechseln kann und somit schnell für andere Einsätze zur Verfügung steht. Auch das wird aufgegeben. Jedes LCS erhält ein festes Mission Modul, das von beiden Besatzungen bedient werden kann.

Zukünftig werden an jedem Standort sogenannte Divisions mit je vier Schiffen gebildet, die innerhalb einer Division alle das gleiche Mission Modul tragen. Nach Fertigstellung aller Schiffe bis LCS-28 wären das je drei Divisions in Mayport und San Diego.

Es bleibt abzuwarten, was die Zukunft für die Littoral Combat Ships bringt. Neben den ständigen Maschinenproblemen wird von vielen Seiten bemängelt, dass die Schiffe eine zu kleine Besatzung haben, ihre Aluminium-Hülle und ihre Bewaffnung viel zu schwach sei und kaum Waffen zur Selbstverteidigung vorhanden seien.

Die FPO-Anschrift der USS MILWAUKEE und USS DETROIT hat sich infolge der Umstrukturierung geändert. Die neue Anschrift soll lauten FPO AA 34086, Unit Nummer unverändert. Eine offizielle Bestätigung dafür konnte ich noch nicht finden.

Neue Belege

Sonderpoststempel USS LOUISVILLE SSN-724 Thamespex Beleg: Karl Friedrich Weyland

Sonderpoststempel USS LOUISVILLE SSN-724 Thamespex
Beleg: Karl Friedrich Weyland

Einen Beleg mit einem mir bisher nicht bekannten Sonderpoststempel für das Atom-Unterseeboot USS LOUISVILLE SSN-724 meldet Karl Friedrich Weyland. Der Stempel kann noch unter folgender Adresse angefordert werden:

Postmaster
Thamespex Station
222 Boston Post Road
Waterford, CT 06385-9998
U.S.A.

Für die LOUISVILLE wird es ab 08.11.2016 beim Postamt in Groton, CT einen weiteren Sonderpoststempel zum 30. Jahrestag der Indienststellung geben (siehe hier).

 

Beleg USS DETROIT LCS-7 Indienststellung

Beleg USS DETROIT LCS-7 Indienststellung

Eingegangen sind meine Belege zur Indienststellung des Littoral Combat Ship USS DETROIT LCS-7 am 22.10.2016 in Detroit, MI. Leider ist der Sonderpoststempel auf einigen Belegen nicht besonders sorgfältig angebracht worden, in allen Fällen aber noch lesbar.

Leider kann ich heute nicht mehr Belege vorstellen. Ich wünsche trotzdem allen Lesern und Sammlern eine gute Woche!

 

Navy News 43/2016

Neue Belege habe ich in der letzten Woche leider nicht erhalten, daher geht es gleich zu den Navy-News, die heute eigentlich eher LCS-News heißen sollten:

USS CORONADO LCS-4 Einlaufen Singapur am 16.10.2016 Bild: U.S. Navy

USS CORONADO LCS-4 Einlaufen Singapur am 16.10.2016
Bild: U.S. Navy

Das Littoral Combat Ship USS CORONADO LCS-4 hat am 16.10.2016 seinen temporären Stützpunkt in Singapur erreicht. Von dort aus wird das Schiff der INDEPENDENCE-Klasse in den nächsten Monaten operieren (sofern die Maschinen mitspielen). Zuletzt war die USS FORT WORTH LCS-3 in Singapur stationiert.

USS GABRIELLE GIFFORDS LCS-10 Rückkehr See-Erprobung Bild: Austal USA

USS GABRIELLE GIFFORDS LCS-10 Rückkehr See-Erprobung
Bild: Austal USA

Die zukünftige USS GABRIELLE GIFFORDS LCS-10, ebenfalls ein Littoral Combat Ship der INDEPENDENCE-Klasse, hat vor einigen Tagen seine erste See-Erprobungsfahrt durch die Werft von Austal USA in Mobile, AL absolviert.

USS DETROIT LCS-7 Indienststellung Bild: U.S. Navy

USS DETROIT LCS-7 Indienststellung
Bild: U.S. Navy

Wie angekündigt fand am vergangenen Samstag, den 22.10.2016, in Detroit, MI die Indienststellung des gleichnamigen Littoral Combat Ship USS DETROIT LCS-7, statt. Auch die DETROIT soll in den kommenden Wochen ihren geplanten Heimathafen in San Diego, CA anlaufen. Die Postanschrift des LCS der FREEDOM-Klasse lautet:
Unit 100212 Box 1, FPO AP 96662

 

Hafenbesuche:

16.10.   USS BONHOMME RICHARD LHD-6   Busan, Korea

16.10.   USS GERMANTOWN LSD-42   Sihanoukville, Kambodscha

17.10.   USS ZUMWALT DDG-1000   Norfolk, VA

18.10.   USS McCAMPBELL DDG-85   Busan, Korea

20.10.   USS PORTER DDG-78   Faslane, Schottland

21.10.   USS NIMITZ CVN-68   San Diego, CA

21.10.   USS STOUT DDG-55   Souda-Bucht, Kreta

21.10.   USS MOMSEN DDG-92   Kwajalein-Atoll, Marshall-Inseln

21.10.   USS CARNEY DDG-64   Souda-Bucht, Kreta

23.10.   USS MASON DDG-87   Piräus, Griechenland

23.10.   USS PORTER DDG-78   Cork, Irland

24.10.   USS MOUNT WHITNEY LCC-20   Piräus, Griechenland

24.10.   USS WASP LHD-1   Souda-Bucht, Kreta

USS FORT WORTH LCS-3 zurück in San Diego

USS FORT WORTH LCS-3 Bild: Lockheed Martin

USS FORT WORTH LCS-3
Bild: Lockheed Martin

Das Littoral Combat Ship USS FORT WORTH LCS-3 ist nach knapp zwei Jahren am 07.10.2016 wieder in seinen Heimathafen San Diego, CA zurückgekehrt. Das Schiff der FREEDOM-Klasse war am 17.11.2014 ausgelaufen (siehe hier) und sollte für ca. 16 Monate mit wechselnden Besatzungen von Singapur aus im südostasiatischen Raum operieren. Anfang Januar 2016 ereilte die FORT WORTH in Singapur ein schwerer Maschinenschaden, der mehrmonatige Reparaturen und Tests notwendig machte. Daher konnte das Schiff erst jetzt nach einer langen Fahrt über den Pazifik nach San Diego zurückkehren.

 

USS DETROIT LCS-7 Indienststellung

USS DETROIT LCS-7 Crest Grafik: U.S. Navy

USS DETROIT LCS-7 Crest
Grafik: U.S. Navy

Am kommenden Samstag, den 22.09.2016, findet in Detroit, MI die Indienststellung des gleichnamigen Littoral Combat Ship USS DETROIT LCS-7 statt. Wie bereits hier mitgeteilt wird dazu beim Postamt in Detroit ein Sonderpoststempel verwendet. Einlieferungen sollten umgehend erfolgen.

 

Neues aus dem Briefkasten

Ich melde mich vom Urlaub zurück und kann gleich drei neue Belege vorstellen:

Beleg USS CHEYENNE SSN-773  20 Jahre im Dienst

Beleg USS CHEYENNE SSN-773 20 Jahre im Dienst

Vom Postamt in Norfolk, VA sind gestern meine Belege zum 20. Jahrestag der Indienststellung des Atom-Unterseebootes USS CHEYENNE SSN-773 am 13.09.2016 eingegangen. Die CHEYENNE ist das letzte Boot der LOS ANGELES-Klasse, das gebaut wurde.

Beleg USS WICHITA LCS-13  Stapellauf und Taufe

Beleg USS WICHITA LCS-13 Stapellauf und Taufe

Hier mein Beleg zu Stapellauf und Taufe des Littoral Combat Ship WICHITA LCS-13 am 17.09.2016 bei Marinette Marine. Das Postamt in Marinette bearbeitet die Belege wie immer zuverlässig und sauber.

Beleg USS BUNKER HILL CG-52  30 Jahre im Dienst

Beleg USS BUNKER HILL CG-52 30 Jahre im Dienst

Zum Schluss noch ein Beleg vom Kreuzer USS BUNKER HILL CG-52 mit passendem Bordpoststempel zum 30. Jahrestag der Indienststellung am 20.09.2016. Die BUNKER HILL ist der älteste noch im Dienst stehende Kreuzer der U.S. Navy. Die ersten fünf Einheiten der TICONDEROGA-Klasse, USS TICONDEROGA CG-47, USS YORKTOWN CG-48, USS VINCENNES CG-49, USS VALLEY FORGE CG-50 und USS THOMAS S. GATES CG-51 wurden bereits vor einigen Jahren außer Dienst gestellt.

So viel für heute. Ich wünsche allen Lesern und Sammlern eine schöne Woche!

 

LCS-25 und LCS-26 benannt

USS MARINETTE LCS-25 Grafik: U.S. Navy

USS MARINETTE LCS-25
Grafik: U.S. Navy

Marineminister Ray Mabus hat gestern die Namen für zwei weitere Littoral Combat Ships bekannt gegeben. Das Schiff LCS-25 der FREEDOM-Klasse wird den Namen USS MARINETTE und das Schiff LCS-26 der INDEPENDENCE-Klasse den Namen USS MOBILE erhalten. Damit sollen die Städte geehrt werden, in denen die jeweiligen Klassen gebaut werden.

USS MOBILE LCS-26 Grafik: U.S. Navy

USS MOBILE LCS-26
Grafik: U.S. Navy

Insgesamt sind derzeit 28 Littoral Combat Ships geplant. 12 weitere Einheiten sollen als Fregatten FFG gebaut werden, wobei nur noch eines der beiden Designs verwendet werden soll.

 

WICHITA LCS-13 Stapellauf/Taufe

Grafik LCS FREEDOM-Class Grafik: U.S. Navy

Grafik LCS FREEDOM-Class
Grafik: U.S. Navy

Am kommenden Samstag, den 17.09.2016, findet bei Marinette Marine in Marinette, WI Stapellauf und Taufe eines Littoral Combat Ship der FREEDOM-Klasse, der zukünftigen USS WICHITA LCS-13, statt. Einen Sonderpoststempel dazu wird es nicht geben. Belege können an das Postamt in Marinette, WI gesandt werden (Anschrift siehe Adressenliste) für den Tagesstempel vom 17.09.2016.

 

Neue Sonderpoststempel

Wolfgang Hechler hat wieder eine Vielzahl von Sonderpoststempeln für die kommenden Monate erstellt. Heute möchte ich die Stempel für die Indienststellungen im Oktober 2016 vorstellen:

Sonderpoststempel USS JOHN P. MURTHA LPD-26 Commissioning Entwurf: Wolfgang Hechler

Sonderpoststempel USS JOHN P. MURTHA LPD-26 Commissioning
Entwurf: Wolfgang Hechler

Sonderpoststempel USS ZUMWALT DDG-1000 Commissioning Entwurf: Wolfgang Hechler

Sonderpoststempel USS ZUMWALT DDG-1000 Commissioning
Entwurf: Wolfgang Hechler

Sonderpoststempel USS DETROIT LCS-7 Commissioning Entwurf: Wolfgang Hechler

Sonderpoststempel USS DETROIT LCS-7 Commissioning
Entwurf: Wolfgang Hechler

Sonderpoststempel USS ILLINOIS SSN-786 Commissioning Entwurf: Wolfgang Hechler

Sonderpoststempel USS ILLINOIS SSN-786 Commissioning
Entwurf: Wolfgang Hechler

Die Anschriften der Postämter in Philadelphia und Groton sind der Adressenliste zu entnehmen. Für die Stempel in Baltimore und Detroit versuche ich noch die genauen Adressen herauszufinden. Ich gebe dann hier sofort Bescheid (Nachtrag: siehe hier).

Wolfgang Hechler hat mich auch informiert, dass für die Indienststellung der JOHN P. MURTHA LPD-26 ein weiterer Sonderpoststempel erstellt wurde, der auf dem Schiff verwendet werden soll. Ob dies klappt, ist noch nicht sicher. Sollte eine Bestätigung vorliegen, gebe ich auch das hier bekannt. Ein „normaler“ Bordpoststempel sollte auf jeden Fall erhältlich sein.

Weitere Sonderpoststempel folgen in den nächsten Tagen.

 

Navy News 35/2016

USS ILLINOIS SSN-786 See-Erprobung Bild: General Dynamics Electric Boat

USS ILLINOIS SSN-786 See-Erprobung
Bild: General Dynamics Electric Boat

Das neueste Atom-Unterseeboot der U.S. Navy, die zukünftige USS ILLINOIS SSN-786, wurde am 27.08.2016 von der Werft General Dynamics, Electric Boat in Groton, CT an die U.S. Navy übergeben. Die Indienststellung des Bootes der VIRGINIA-Klasse wird am 29.10.2016 in der Submarine Base in Groton erfolgen.

USS FREEDOM LCS-1 Bild: Lockheed Martin

USS FREEDOM LCS-1
Bild: Lockheed Martin

Erneuter Maschinenschaden bei einem Littoral Combat Ship der FREEDOM-Klasse. Nachdem die USS FORT WORTH LCS-3 wegen eines schweren Schadens bereits mehrere Monate in Singapur festlag, hat es nun auch die USS FREEDOM LCS-1 erwischt. Während der Übung RIMPAC trat ein Schaden am Haupt-Diesel-Motor des Schiffes auf. Nach Angaben der U.S. Navy konnte die FREEDOM zwar ihren Einsatz mit den Gas-Turbinen noch beenden, bei nachfolgenden Untersuchungen in San Diego wurden aber weitere Schäden festgestellt. Möglicherweise werden auch hier mehrmonatige Reparaturen fällig. Damit sind bei allen drei im Dienst befindlichen Schiffen der FREEDOM-Klasse innerhalb eines Jahres umfangreiche Antriebsprobleme aufgetreten.

 

Hafenbesuche:

13.08.   USS ROSS DDG-71   Larnaca, Zypern

17.08.   USS JOHN P. MURTHA LPD-26   Guantanamo, Kuba

19.08.   USS JOHN P. MURTHA LPD-26   Montego Bay, Jamaika

24.08.   USS FORT WORTH LCS-3   Kota Kinabalu, Malaysia

24.08.   USS ROSS DDG-71   Souda-Bucht, Kreta

26.08.   USS PIONEER MCM-9   Busan, Korea

28.08.   USS FORT WORTH LCS-3   Cebu, Philippinen