Drei Flugzeugträger mit rotierenden Besatzungen

Wie bereits angekündigt wird die U.S. Navy in den kommenden Wochen drei Flugzeugträger im Pazifik in neue Heimathäfen verlegen. Hierzu ein Schaubild von der U.S. Navy Homepage:

Infographic  3 Carrier Crew Swap Quelle: U.S. navy

Infographic 3 Carrier Crew Swap
Quelle: U.S. Navy

Die USS GEORGE WASHINGTON CVN-73 hat bereits vor einigen Wochen ihren bisherigen Heimathafen Yokosuka in Japan verlassen. Nach Teilnahme an der Übung Talisman Sabre im Korallenmeer wird der Träger am kommenden Montag, den 10.08.2015, in San Diego, CA erwartet. Nach einem Austausch des Großteils der Besatzungen wird die USS RONALD REAGAN CVN-76 Ende August San Diego verlassen. Nach der Teilnahme an einer Übung im West-Pazifik soll der Träger im Herbst in seinem neuen Heimathafen Yokosuka ankommen. Die GEORGE WASHINGTON wird Süd-Amerika umrunden und im Herbst nach Norfolk bzw. Newport News verlegen, wo eine mehrjährige Generalüberholung und Reaktorfüllung bei Newport News Shipbuilding folgen wird. Derweil wird die USS THEODORE ROOSEVELT CVN-71 nach Ende ihres derzeitigen Einsatzes im Arabischen Meer nicht mehr in ihren bisherigen Heimathafen Norfolk, VA zurückkehren, sondern direkt ihren neuen Heimathafen San Diego anlaufen, wo der Träger im Spätherbst erwartet wird. Ende des Jahres werden dann große Teile der Besatzung der RONALD REAGAN, die die GEORGE WASHINGTON nach Norfolk gefahren haben, nach San Diego zurückfliegen und die THEODORE ROOSEVELT bemannen. Etwas 1.400 derzeitige Besatzungsmitglieder der RONALD REAGAN werden dann auf allen drei Trägern Dienst getan haben. Sie werden schon jetzt als „Three Presidents Crew“ bezeichnet und haben sogar ein eigenes Logo.

Logo Three Presidents Crew CVN-220 Grafik: U.S. Navy

Logo Three Presidents Crew CVN-220
Grafik: U.S. Navy

Ich denke, dass sich bei diesem regen „Verkehr“ von Flugzeugträgern viele Gelegenheiten für schöne Belege ergeben werden.

 

 

Überholung USS ABRAHAM LINCOLN CVN-72 verschoben

Bild: USS ABRAHAM LINCOLN Facebook page

Bild: USS ABRAHAM LINCOLN Facebook page

Die Finanzprobleme im U.S. Haushalt führen zu weiteren Einschnitten bei der U.S. Navy. Nun wurde die Generalüberholung und Reaktorfüllung des Flugzeugträgers USS ABRAHAM LINCOLN CVN-72 zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben. Die LINCOLN liegt derzeit in der Marinebasis in Norfolk, VA (siehe Bild). Nächsten Monat war die Verlegung in die Werft nach Newport News geplant, wo die mehrjährige Überholung beginnen sollte. Unklar ist auch, ob und wann der geplante Abbau der inaktivierten USS ENTERPRISE CVN-65 in Newport News beginnen soll.

Sollte keine baldige Einigung im Streit um den U.S. Finanzhaushalt erfolgen, ist mit weiteren Einschnitten bei Bau und Wartung von Schiffen der U.S. Navy zu rechnen. Dies hat auch erhebliche Auswirkungen auf die Beschäftigungslage bei den beteiligten Werften. Dort geht die Angst vor Massenentlassungen um.

 

Neues aus der Post

Wenig getan hat sich bei den Posteingängen bisher im neuen Jahr.

Beleg USS THEODORE ROOSEVELT CVN-71Beleg: Dirk Rüstau

Beleg USS THEODORE ROOSEVELT CVN-71
Beleg: Dirk Rüstau

Einen Beleg vom Flugzeugträger USS THEODORE ROOSEVELT CVN-71 meldet Sammler Dirk Rüstau. Der Träger befindet sich noch immer in der Werft in Newport News im Rahmen der mehrjährigen Generalüberholung, dürfte aber in den nächsten Wochen wieder zur Flotte zurückkehren.

Beleg USS GRIDLEY DDG-101

Beleg USS GRIDLEY DDG-101

Den oben abgebildeten Beleg vom Zerstörer USS GRIDLEY DDG-101 habe ich dieser Tage zurückerhalten. Die GRIDLEY befindet sich seit August 2012 im Einsatz im West-Pazifik.  Bemerkenswert ist die Anbringung des Datums im Poststempel. Offenbar wird das Datum vom COPE per Hand ergänzt. Der zusätzliche Cachetabdruck, Unterschrift und zusätzlicher Bordpoststempel befinden sich auf dem zur Stabilität eingelegten Karton.

Probleme mit Poststempel USS MINNESOTA

USS MINNESOTA SSN 783 Christening Ceremony Bild: Newport News Shipbuilding

USS MINNESOTA SSN 783 Christening Ceremony
Bild: Newport News Shipbuilding

Wie berichtet fand am 27.10.2012 in der Werft in Newport News, VA die Taufe des Atom-Unterseebootes USS MINNESOTA SSN-783 statt. Nun gibt es offenbar Probleme mit dem dafür eigentlich gemeldeten Poststempel (siehe Vorbericht).

Wie Rich Hoffner von der Universal Ship Cancellation Society (USCS) meldet, verfügt das Postamt in Newport News derzeit über keinen Sonderpoststempel für diesen Anlass. Der von der Werft angekündigte Stempel wurde dort offenbar auf Post angebracht, aber nicht an das Postamt in Newport News weitergeleitet. Der von der USCS geplante Sonderstempel wurde – wie gemeldet – nicht gefertigt.

Rich Hoffner versucht nun, den von der USCS geplanten Stempel noch genehmigt zu erhalten (siehe unten). Vielleicht leitet auch die Werft Ihren Stempel noch an die Post weiter. In jedem Fall sollten sich Sammler, die Belege an das Postamt in Newport News eingeliefert haben, auf eine Wartezeit einstellen.

Sonderpoststempel USS MINNESOTA SSN-783 ChristeningBild: Universal Ship Cancellation Society (USCS)

Sonderpoststempel USS MINNESOTA SSN-783 Christening
Bild: Universal Ship Cancellation Society (USCS)