USS DWIGHT D. EISENHOWER zurückbeordert

USS DWIGHT D. EISENHOWER CVN-69Bild: U.S. Navy

USS DWIGHT D. EISENHOWER CVN-69
Bild: U.S. Navy

Der Flugzeugträger USS DWIGHT D. EISENHOWER CVN-69 wurde überraschend aus dem Arabischen Meer nach Norfolk zurückbeordert. Eigentlich sollte die IKE im Februar 2013 durch die USS NIMITZ CVN-68 abgelöst werden. Nun sind aber bei der NIMITZ offenbar Probleme an der Antriebsanlage aufgetreten, die größere Reparaturen erfordern. Ob es sich um Schäden an der Reaktoranlage handelt, ist mir nicht bekannt. Jedenfalls ist damit an ein Auslaufen der NIMITZ im Januar 2013 nicht zu denken.

Nun wurde beschlossen, die EISENHOWER für zwei Monate zurück nach Norfolk zu beordern. Offizieller Grund dafür ist eine Erneuerung des Belages des Flugdecks (!) und die Möglichkeit für die Besatzung, die Feiertage zuhause zu verbringen. Im Februar soll der Träger dann wieder auslaufen und weitere Monate im Arabischen Meer im Einsatz sein.

Böse Stimmen munkeln, dass tatsächlicher Grund ein Mangel der U.S. Navy an einsatzbereiten Flugzeugträgern ist. Mit der Inaktivierung der ENTERPRISE am 01.12.2012 verbleiben nur noch 10 aktive Träger. Davon muss die NIMITZ – wie oben geschildert – repariert werden. Die CARL VINSON, THEODORE ROOSEVELT, ABRAHAM LINCOLN, RONALD REAGAN und GEORGE H.W. BUSH befinden sich in verschiedenen Phasen von Überholungen. Die GEORGE WASHINGTON ist erst vor wenigen Tagen von einem Einsatz im Chinesischen Meer nach Yokosuka, Japan zurückgekehrt. Die JOHN C. STENNIS befindet sich bereits im Einsatz im Arabischen Meer und wird dort bis zur Rückkehr der EISENHOWER verbleiben. Bleibt als einziger noch einsatzbereiter Träger die HARRY S. TRUMAN, die aber erst vor einigen Wochen eine Überholung beendet hat und derzeit Testfahrten zum Training von Schiff und Mannschaft unternimmt.

Jedenfalls wird die DWIGHT D. EISENHOWER im Dezember 2012 wieder in Norfolk einlaufen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.