USS GUARDIAN MCM-5 auf Grund gelaufen

Am frühen Morgen des 17.01.2013 Ortszeit ist das Minensuchboot USS GUARDIAN MCM-5 der U.S. Navy in der Sulu-See ca. 80 Meilen ostsüdöstlich von Palawan Island auf ein Riff aufgelaufen. Das Schiff der AVENGER-Klasse konnte bisher nicht freigeschleppt werden. Die Besatzung der GUARDIAN wurde nach neuesten Berichten inzwischen wegen rauer See von Bord gebracht. Mehrere Schiffe der U.S. Navy sind mittlerweile unterwegs zur Unglücksstelle, unter anderem der Zerstörer USS MUSTIN DDG-89. An Bord der MUSTIN befindet sich Konteradmiral Thomas Carney, der vor Ort das Kommando der Bergungsoperation übernehmen soll.

Bild: SOS Seenot, Wescom

Bild: SOS Seenot, Wescom

Die GUARDIAN ist in Sasebo, Japan stationiert und hatte kurz vor dem Unglück einen Besuch in der Subic Bay auf den Philippinen beendet.

Ich danke Karl Friedrich Weyland für die Informationen zu diesem Artikel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.