USS MIAMI SSN-755 wird nicht repariert

USS MIAMI SSN-755 CrestGrafik: U.S. Navy

USS MIAMI SSN-755 Crest
Grafik: U.S. Navy

Das Atom-Unterseeboot USS MIAMI SSN-755, das im letzten Jahr in der Marinewerft in Portsmouth, Kittery, ME durch ein Feuer schwer beschädigt wurde (siehe Bericht), wird nun doch nicht repariert. Wie die U.S. Navy vorgestern bekannt gegeben hat, würden sich die Kosten für eine Instandsetzung des Bootes der LOS ANGELES-Klasse auf mittlerweile nahezu 700 Millionen Dollar belaufen. Angesichts der großen Haushaltsprobleme der USA würde diese Summe die Überholung einer Vielzahl von anderen Schiffen blockieren und so die Einsatzbereitschaft der U.S. Navy schwächen.

Die USS MIAMI soll daher in naher Zukunft inaktiviert und aus dem aktiven Dienst genommen werden. Ein Datum für die Inaktivierung wurde bisher nicht genannt.

Der Brandstifter, der das Feuer auf dem Boot verursacht hat, wurde mittlerweile zu 17 Jahren Gefängnis und einem Schadenersatz von 400 Millionen Dollar verurteilt. Es ist nicht zu erwarten, dass diese Summe jemals gezahlt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.