Gästebuch


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
captcha

(12)
>
(12) Heinz Grasse
Fr., 17 Oktober 2014 07:10:42 +0000
email

Kann mir jemand sagen ob Belege zum Jahrestag der Indienststellung ( Jubiläum ) ok sind obwohl das Boot schon Außerdienst ist. Werden schon öfters angeboten.

(11) Selfmailer
So., 14 September 2014 11:07:16 +0000
url  email

Vielen Dank für den Lesestoff, die vielen guten Bilder und das die Seite immer noch so super Aktuell gehalten wird. Weiter so!

(10) Bernd Neumann
Mi., 27 August 2014 18:08:57 +0000
email

ein toller Blog für jeden Schiffspost-Sammler - immer aktuell - super Fotos - klasse Infos . Bitte so weiter machen ! Ich lese den Blog seit langem täglich !!

(9) Ernst Schilling
Mi., 9 Juli 2014 17:57:32 +0000
email

Das schwedische Passagierschiff "KUNGSHOLM" wurde 1941-45 als Truppentransporter "JOHN ERICSSON" (NY-307) vom US - Government gechartert.
Kennt irgend jemand von diesem Schiff Stempel oder Belege?


(8) Mr.Jürgen Erler
Do., 29 Mai 2014 14:23:00 +0000
email

Navi-Van.

(7) Lettershop-Mann
Mi., 19 Februar 2014 22:29:11 +0000
url  email

Super Seite. Sehr Interessanter Lesestoff und schöne Fotos.
Bitte halte die Seite weiterhin so Aktuell.

Danke
dein Fan
der Lettershop-Mann

(6) draxler
Mi., 29 Januar 2014 17:23:12 +0000
email

Ich finde diese seite voll gut. habe eine frage wie kommt man zu diesen poststempel wenn man sie sammeln will

mfg

drax

(5) Heinz Grasse
Di., 21 Januar 2014 15:16:06 +0000
email

Hallo Herr Jank
wissen sie ob man für die Küstenwacht der USA auch die 9 stellige Zip braucht und wenn ja wo bekommt man diese her.
Gruß Heinz Grasse

(4) Heinz Grasse
Fr., 3 Januar 2014 12:35:53 +0000
email

Hallo Herr Jank
Wünsche ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014.
Eine frage hätte ich da. Sind die Schiffe in Mayport unter der
Adresse von Jacksonville erreichbar. ( Postmaster ) Zwecks
Beleg Beschaffung besonderer Termine.
Gruß Heinz Grasse

(3) Ernst Schilling
Mi., 18 Dezember 2013 12:20:23 +0000
email

Hallo,
ist einem Ihrer Mitglieder bekannt, ob das von der US-Navy als Truppentransporter 1941-45 eingesetzte schwedische Passagierschiff "KUNGSHOLM" irgendwelche Stempel benutzt hat?
Das Schiff lief unter dem Namen "JOHN ERICSSON" (NY-307).
Ich bedanke mich im Voraus für jede Nachricht.

>

4 Gedanken zu “Gästebuch

  1. Sehr geehrter Herr Jank
    Zuerst will ich mich bedanken, Ihre Information ist immer sehr aktuel. Machen Sie
    weiter so.
    Nun zu meinem Problem:
    Neues aus der Post vom 5.8.12. Da bilden Sie ein Briefumschlag von Herrn
    Weyland ab ( USS IOWA BB-61 )
    1) Die Briefmarke zu 45 cent, Normalpost kostet 1.05$
    2) Auf den Briefumschlag ist keine Codierung zu sehen, wie sonst üblich.
    Meine Frage nun: was ist echt an diesem Brief ?
    Das Cachet ?, nein
    Portogerecht ? , nein
    Der Poststempel ??????????
    Sowas würde ich nicht kaufen
    Mit Freundlichen Grüßen
    H. Greger

    • Sehr geehrter Herr Greger,
      ich habe schon lange mir die Kommentare hier auf der Seite nicht mehr durchgelesen und antworte deshalb erst leider jetzt auf diesen Kommentar. Der Sonderstempel ist schon echt. Wenn ich mir einen Sonderstempel bei einem US Post Office bestelle, halte ich mich an die Regeln des USPS (US Postal Service). Wenn man Briefe zum stempeln hinschickt, wird verlangt einen größeren Briefumschlag beizulegen, in den der gestempelte Brief kommt. Deshalb sind auf dem gestempelten Brief auch keine Codierungen zu sehen. Ich klebe dann auch nicht das Auslandsporto auf die Briefe, zur Zeit 110 Cent, sondern es reicht das normale Inlandsporto, also 46 Cent. Das Cachet drucke ich selber auf den Umschlag. Ich mache also einen eigenen Ersttagsbrief, was erlaubt ist, und es mir so besser gefällt. Früher habe ich keinen großen Umschlag beigelegt und die abzustempelnden Briefe mit dem Auslandsporto frankiert. Dann wurden die Briefe oft von dem USPS in Schutzumschläge gesteckt, folglich war dann auch keine Codierung auf den Briefen und oft war noch ein Anschreiben dabei mit der Aufforderung das nächste mal einen großen Umschlag beizulegen. Es kam auch immer wieder vor, wenn die Briefe normal zurückgeschickt wurden, das sie überstempelt waren. Es kommt ja alle zwei Wochen das Postal Bulletin heraus und dort steht dann jedes mal, das ein großer Umschlag verlangt wird.
      Ich hoffe ich kann Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen.
      MfG
      Karl Friedrich Weyland

    • Sehr geehrter Herr Berlinghof,
      ich hoffe ich konnte Ihnen mit meinem obigen Kommentar ebenfalls weiter helfen. Ich bin der Ansicht jeder soll so sammeln wie er will. Wenn Sie bei Facebook sind und dort auf der Seite der USCS die immer wieder abgebildeten Belege sich anschauen, werden Sie viele verschiedene Belege kennen lernen. Wie Sie die Sonderstempel dann sammeln, auf nacktem Briefumschlag nur mit Briefmarke und Adresse oder mit irgendwelchen Aufdrucken, müssen Sie dann selber entscheiden. Wenn Sie bei ebay mal reinschauen, werden dort auch immer wieder Briefumschläge mit Zudrucken als Ersttagsbriefe angeboten. Der Unterschied zwischen denen und meinen ist, ich mache nur zwei, einen für mich und einen für einen Freund, und dort werden von einzelnen Leuten oder oft Vereinen (z.B. Decatur Chapter) mehr Belege mit dem Zweck diese zu verkaufen hergestellt. Dieser Verkauf ist auch wieder wichtig für die Vereine, von dem Erlös werden neue Sonderstempel gesponsort und auch so gut wie alle Cachets an Bord von den Schiffen der US Navy werden von der USCS gesponsort und den Schiffen kostenlos zur Verfügung gestellt.
      MfG
      Karl Friedrich Weyland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.