Schiffe der USS HARRY S. TRUMAN-Carrier Strike Group ohne Träger ausgelaufen

USS FARRAGUT DDG-99 Auslaufen Mayport am 14.09.2019 Bild: U.S. Navy

Die USS HARRY S. TRUMAN-Carrier Strike Group ist vergangene Woche zu einem Einsatz im Arabischen Meer ausgelaufen, allerdings ohne das Flaggschiff, den Flugzeugträger USS HARRY S. TRUMAN CVN-75. Die TRUMAN hat einen Fehler in den elektrischen Systemen an Bord, der behoben werden muss. Die Reparaturen werden laut U.S. Navy noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Daher sind am 12.09.2019 die USS LASSEN DDG-82 aus Mayport, am 13.09.2019 die USS NORMANDY CG-60 aus Norfolk und am 14.09.2019 die USS FORREST SHERMAN DDG-98 aus Norfolk und die USS FARRAGUT DDG-99 aus Mayport ausgelaufen und beginnen den Einsatz als sogenannte Surface Action Group (SAG). Die Carrier Strike Group (CSG) war bereits im letzten Jahr im Einsatz. Nachdem die Überholung des für den aktuellen Einsatz vorgesehenen Trägers USS DWIGHT D. EISENHOWER CVN-69 wesentlich länger gedauert hat, als geplant, ist dieser derzeit noch nicht einsatzfähig. Daher wurde der einzige vermeintlich einsatzfähige Flugzeugträger HARRY S. TRUMAN für diesen Einsatz nominiert. Wann die TRUMAN in den Einsatz gehen und ihren Begleitschiffen folgen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Ein Gedanke zu „Schiffe der USS HARRY S. TRUMAN-Carrier Strike Group ohne Träger ausgelaufen

  1. Pingback: Drei Zerstörer zurück in Norfolk | US Navy-Schiffspost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.