Navy News 20/2021

USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4
Bild: U.S. Navy

Das Expeditionary Sea Base Schiff USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 hat seinen ersten Einsatz beendet. Nach dem Auslaufen am 27.07.2020 aus Norfolk war das Schiff im Mittelmeer und rund um Afrika unterwegs und hat währenddessen seinen Heimathafen offiziell in die Marinebasis in der Souda-Bucht auf Kreta verlegt. Zuletzt wurde die HERSHEL “WOODY” WILLIAMS von Ende März bis Anfang Mai 2021 in einer Werft in Rijeka, Kroatien gewartet und ist nun am 17.05.2021 in die Souda-Bucht zurückgekehrt.

Hafenbesuche:

10.05. USS NEW MEXICO SSN-779 Tromsö, Norwegen

10.05. USS CHAFEE DDG-90 Port Hueneme, CA

11.05. USS GABRIELLE GIFFORDS LCS-10 Seal Beach, CA

12.05. USS VELLA GULF CG-72 Souda-Bucht, Kreta

12.05. USS ARLEIGH BURKE DDG-51 Kiel, Deutschland

12.05. USS RALPH JOHNSON DDG-114 Pearl Harbor, HI

12.05. USS ASHEVILLE SSN-758 Yokosuka, Japan

13.05. USS MILIUS DDG-69 Sasebo, Japan

14.05. USNS FALL RIVER T-ESP 4 Apra Harbor, Guam

15.05. USS ROSS DDG-71 Runavik, Färöer Inseln

USS MIGUEL KEITH ESB-5 Commissioning

USS MIGUEL KEITH ESB-5
Bild: NASSCO

Leider wurde mir erst gestern Abend bekannt, dass das Expeditionary Sea Base-Schiff MIGUEL KEITH bereits am letzten Samstag, den 08.05.2021, in der Naval Air Station North Island, San Diego, CA offiziell als USS MIGUEL KEITH ESB-5 in Dienst gestellt wurde. Nach der Übergabe an die U.S. Navy am 15.11.2019 war das Schiff der LEWIS B. PULLER-Klasse zunächst dem Military Sealift Command als USNS MIGUEL KEITH T-ESB 5 zugeteilt worden. Nun wurde die MIGUEL KEITH – wie bereits ihre Vorgänger USS LEWIS B. PULLER ESB-3 und USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 – als United States Ship übernommen.

USS MIGUEL KEITH ESB-5 Crest
Grafik: U.S. Navy

Die USS MIGUEL KEITH soll auf der Pazifik-Insel Saipan stationiert werden.

Wer zur Indienststellung noch eigene Belege erstellen will, sollte seine Umschläge umgehend an das Postamt in San Diego, CA senden (Anschrift siehe Adressenliste) und um den Tagesstempel vom 08.05.2021 bitten.

Neue Schiffsnamen

US-Marineminister Kenneth J. Braithwaite hat kurz vor Ende seiner Amtszeit noch Namen für einige neue Schiffe der U.S. Navy vergeben.

FFG-64 Grafik
USS CHESAPEAKE FFG-64
Grafik: U.S. Navy

Die dritte Fregatte der neuen CONSTELLATION-Klasse wird den Namen USS CHESAPEAKE FFG-64 erhalten. Mit dem Bau des ersten Schiffes der Klasse, der USS CONSTELLATION FFG-62, soll noch in diesem Jahr bei der Werft von Marinette Marine begonnen werden.

USS SILVERSIDES SSN-807
Grafik: U.S. Navy

Das Atom-Unterseeboot SSN-807 der VIRGINIA-Klasse wird den Namen USS SILVERSIDES erhalten. Die letzte USS SILVERSIDES SSN-679 war ein Atom-Unterseeboot der STURGEON-Klasse und von 1972 bis 1994 in Dienst.

USS PITTSBURGH LPD-31
Grafik: U.S. Navy

Das nächste Transportdockschiff der SAN ANTONIO-Klasse, LPD-31, wird den Namen USS PITTSBURGH erhalten. Die letzte USS PITTSBURGH war das Atom-Unterseeboot SSN-720 der LOS ANGELES-Klasse, das 2020 außer Dienst gestellt wurde.

USS ROBERT E. SIMANEK ESB-7
Grafik: U.S. Navy

Das geplante siebte Expeditionary Sea Base-Schiff der MONTFORD POINT-Klasse wird USS ROBERT E. SIMANEK ESB-7 benannt.

Außerdem wurden Namen für zwei weitere Bergungs- und Rettungsschiffe der NAVAJO-Klasse vergeben.

USNS LENNI LENAPE T-ATS 9
Grafik: U.S. Navy

T-ATS 9 wird demnach USNS LENNI LENAPE und T-ATS 10 USNS MUSCOGEE CREEK NATION benannt.

USNS MUSCOGEE CREEK NATION T-ATS 10
Grafik: U.S. Navy

Die Schiffe der NAVAJO-Klasse werden nach Indianerstämmen benannt.

Navy News 1/2021

USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4
Bild: U.S. Navy

Das Expeditionary Sea Base-Schiff USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 operiert seit Mitte Dezember 2020 zusammen mit der Amphibious Ready Group (ARG) der USS MAKIN ISLAND LHD-8, der USS SAN DIEGO LPD-22 und der USS SOMERSET LPD-25 vor Mogadischu, Somalia. Die Schiffe unterstützen die Verlegung von US-Truppen aus Somalia in andere Standorte in Ost-Afrika.

Hafenbesuche:

23.12. USS GEORGIA SSGN-729 Manama, Bahrain

25.12. USS WINSTON S. CHURCHILL DDG-81 Manama, Bahrain

29.12. USS WILLIAM P. LAWRENCE DDG-110 Puerto Quetzal, Guatemala

30.12. USS PORT ROYAL CG-73 Manama, Bahrain

02.01. USS GARIELLE GIFFORDS LCS-10 Balboa, Panama

ESB-6 als USS JOHN L. CANLAY benannt

Expeditionary Sea Base ESB
Grafik: NASSCO

Marineminister Kenneth J. Braithwaite hat am 10.11.2020 bekannt gegeben, dass das nächste Expeditionary Sea Base-Schiff der U.S. Navy, ESB-6, den Namen USS JOHN L. CANLEY erhalten wird. John L. Canley ist ein Sergeant Major des U.S. Marine Corps, der für seinen Einsatz in Vietnam mit der Medal of Honor ausgezeichnet wurde.

ESB-6 wird bei NASSCO in San Diego, CA gebaut.

Navy News 44/2020

USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 See-Erprobung am 17.01.2018
Bild: NASSCO

Das Expeditionary Sea Base Schiff USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 hat seinen Heimathafen offiziell bereits vor einigen Wochen in den NATO-Marinestützpunkt in der Souda-Bucht auf Kreta verlegt. Dorthin wird das Schiff auch nach seinem derzeitigen Afrika-Einsatz zurückkehren.

USNS CODY T-EPF 14 Start Fabrication
Bild: Austal USA

Am 14.10.2020 hat bei Austal USA in Mobile, AL der Bau des nächsten Expeditionary Fast Transport, der zukünftigen USNS CODY T-EPF 14, begonnen.

Hafenbesuche:

07.10. USS RALPH JOHNSON DDG-114 Manama, Bahrain

19.10. USS WILLIAM P. LAWRENCE DDG-110 Fort au France, Martinique

22.10. USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 Rota, Spanien

23.10. USS ASHLAND LSD-48 Okinawa, Japan

23.10. USS ST. LOUIS LCS-19 Little Creek, VA

24.10. USS COMSTOCK LSD-45 Apra Harbor, Guam

Neues aus der Post

Beleg USS HARRY S. TRUMAN CVN-75 vom 05.08.2020

Hier zunächst ein Beleg vom Flugzeugträger USS HARRY S. TRUMAN CVN-75. Die TRUMAN wird derzeit in der Marinewerft Norfolk in Portsmouth, VA überholt, nachdem sie von April bis Dezember 2018 und von November 2019 bis Mai 2020 zweimal im Einsatz war.

Beleg USS CHARLOTTE SSN-766 25 Jahre im Dienst

Wie angekündigt werden beim Postamt in Norfolk, VA nun die seit Monaten ausstehenden Belege bearbeitet. Hier ein Umschlag mit dem Sonderpoststempel zum 25. Jahrestag der Indienststellung des Atom-Unterseebootes USS CHARLOTTE SSN-766 vom 16.09.2019.

Beleg USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 Commissioning

Eingegangen sind auch die Belege zur Indienststellung des Expeditionary Sea Base- Schiffs USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 am 07.03.2020 in der Marinebasis in Norfolk, VA.

Beleg USS DELAWARE SSN-791 Commissioning

Zur Indienststellung des Atom-Unterseebootes USS DELAWARE SSN-791 am 04.04.2020 sind ebenfalls Umschläge mit dem Poststempel Norfolk, VA eingegangen. Das Boot der VIRGINIA-Klasse wurde wegen COVID-19 ohne öffentliche Zeremonie in Dienst gestellt.

Beleg USS MISSOURI SSN-780 10 Jahre im Dienst Honolulu

Zum Schluss noch ein Beleg mit dem in Honolulu, HI verwendeten Sonderpoststempel zum 10. Jahrestag der Indienststellung des Atom-Unterseebootes USS MISSOURI SSN-780 am 31.07.2020.

So viel für heute. Nachdem noch einige Umschläge aus Norfolk und auch noch einige aktuelle Belege aus Groton fehlen, gehe ich davon aus, dass der Posteingang in den kommenden Tagen und Wochen nicht abreisen wird.

Ich wünsche allen Lesern und Sammlern eine schöne Woche!

Navy News 32/2020

USNS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 See-Erprobung am 17.01.2018
Bild: NASSCO

Das Expeditionary Sea Base Schiff USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 ist am 27.07.2020 zu seinem ersten Einsatz aus seinem Heimathafen Norfolk, VA ausgelaufen. Das Schiff wird für die Naval Forces Africa unterwegs sein.

USS McCAMPBELL DDG-85
Bild: U.S. Navy

Der Zerstörer USS McCAMPBELL DDG-85 ist am 27.07.2020 in seinen neuen Heimathafen, die Naval Station in Everett, WA eingelaufen.

USS DWIGHT D. EISENHOWER CVN-69
Bild: U.S. Navy

Der Flugzeugträger USS DWIGHT D. EISENHOWER CVN-69 hat das Arabische Meer verlassen und befindet sich auf dem Heimweg nach Norfolk, VA. Der Träger hat am 25.07.2020 den Suez-Kanal durchfahren und am 30.07.2020 die Straße von Gibraltar passiert. Begleitet wird der Träger vom Kreuzer USS SAN JACINTO CG-56 und dem Zerstörer USS TRUXTUN DDG-103. Am 01.08.2020 passierte auch der Kreuzer USS VELLA GULF CG-72 Gibraltar. Über den Verbleib der beiden Zerstörer USS STOUT DDG-55 und USS JAMES E. WILLIAMS DDG-95 ist mir derzeit nichts bekannt. Möglicherweise operieren die beiden Schiffe der ARLEIGH BURKE-Klasse noch im Arabischen Meer.

Hafenbesuche:

24.07. USS PAUL IGNATIUS DDG-117 Norfolk, VA

25.07. USS COMSTOCK LSD-45 Apra Harbor, Guam

26.07. USS IWO JIMA LHD-7 Norfolk, VA

27.07. USS HALSEY DDG-97 Quetzal, Guatemala

27.07. USS KIDD DDG-100 Acajutla, El Salvador

28.07. USS ROOSEVELT DDG-80 Tromsö, Norwegen

03.08. USS PORTER DDG-78 Passieren Bosporus

Navy News 11/2020

USS LOUIS H. WILSON, JR. DDG-126 Baubeginn
Bild: Bath Iron Works

Am 03.03.2020 begann bei Bath Iron Works in Bath, ME der Bau des Zerstörers LOUIS H. WILSON, JR. DDG-126. Dabei handelt es sich um das erste Schiff der Variante III (Flight III) der ARLEIGH BURKE-Klasse, das von Bath Iron Works gebaut wird. Die Einheiten dieser Variante werden über ein wesentlich verbessertes AEGIS-Radarsystem verfügen, das es ermöglichen soll, anfliegende ballistische Raketen und “herkömmliche” Luftziele gleichzeitig zu bekämpfen. Die Werft von Ingalls Shipbuilding in Pascagoula, MS ist mit JACK H. LUCAS DDG-125 in den Bau der Variante III eingestiegen.

USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 Commissioning
Bild: AP

Wie angekündigt fand am Samstag, den 07.03.2020, die Indienststellung des Expeditionary Sea Base-Schiffes USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 in Norfolk, VA statt. Hershel W. Williams ist der letzte lebende Träger der Medal of Honor für die Schlacht um Iwo Jima im Februar 1945 und nahm persönlich an der Zeremonie teil.

USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 Commissioning
Bild: AP

Hafenbesuche:

02.03. USS HOWARD DDG-83 Pearl Harbor, HI

02.03. USS JOHN FINN DDG-113 Pearl Harbor, HI

02.03. USS DEWEY DDG-105 Seal Beach, CA

29.02. USS McFAUL DDG-74 Mayport, FL

04.03. USS ROSS DDG-71 Souda-Bucht, Kreta

04.03. USS GERMANTOWN LSD-42 Apra Harbor, Guam

05.03. USS THEODORE ROOSEVELT CVN-71 Da Nang, Vietnam

05.03. USS BUNKER HILL CG-52 Da Nang, Vietnam

05.03. USS CARNEY DDG-64 Victoria, Seychellen

06.03. USS GREEN BAY LPD-20 Laem Chabang, Thailand

06.03. USS ANTIETAM CG-54 Apra Harbor, Guam

06.03. USS BARRY DDG-52 Apra Harbor, Guam

06.03. USS MUSTIN DDG-89 Apra Harbor, Guam

07.03. USS AMERICA LHA-6 Laem Chabang, Thailand

07.03. USS McCAMPBELL DDG-85 Okinawa, Japan

09.03. USS SHILOH CG-67 Apra Harbor, Guam

USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 Commissioning

USNS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 See-Erprobung am 17.01.2018
Bild: NASSCO

Am kommenden Samstag, den 07.03.2020, wird in Norfolk, VA das bisher vom Military Sealift Command (MSC) betriebene Expeditionary Sea Base-Schiff USNS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS T-ESB 4 von der U.S. Navy als USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 offiziell in Dienst gestellt. Soweit mir bekannt verfügt das Schiff über kein Bordpostamt. Wer eigene Belege erstellen will, kann sich den entsprechenden Tagesstempel vom Postamt in Norfolk, VA (Anschrift siehe Adressenliste) besorgen.

Die U.S. Navy hat beschlossen, alles ESB-Schiffe offiziell in Dienst zu stellen. ESB-3 ist als USS LEWIS B. PULLER bereits seit 17.08.2017 in Dienst. In Kürze soll auch die USS MIGUEL KEITH ESB-5 folgen. Zwei weitere ESB-Schiffe sind derzeit in Planung.