USS AMERICA LHA-6 zu Jungfernfahrt ausgelaufen

USS AMERICA LHA-6 Auslaufen San Diego am 07.07.2017
Bild: U.S. Navy

Das Amphibische Angriffsschiff USS AMERICA LHA-6 ist am 07.07.2017 mit seiner Amphibious Ready Group (ARG) zu einem Einsatz im Arabischen Meer aus San Diego, CA ausgelaufen. Zur ARG gehören neben der AMERICA das Transportdockschiff USS SAN DIEGO LPD-22 und das Dock-Landungsschiff USS PEARL HARBOR LSD-52. Es handelt sich um den ersten großen Einsatz der AMERICA seit ihrer Indienststellung im Oktober 2014.

 

Navy News 28/2017

USS PORTLAND LPD-27 First Sea Trials
Bild: Huntington Ingalls Ind.

Die Werft von Ingalls Shipbuilding in Pascagoula, MS hat in der letzten Juni-Woche die erste See-Erprobung für das Transportdockschiff PORTLAND LPD-27 durchgeführt. Möglicherweise erfolgt die Indienststellung der 11. Einheit der SAN ANTONIO-Klasse noch in diesem Jahr.

USS GABRIELLE GIFFORDS LCS-10 Einlaufen San Diego am 05.07.2017
Bild: U.S. Navy

Das Littoral Combat Ship USS GABRIELLE GIFFORDS LCS-10 ist am 05.07.2017 in seinen Heimathafen, die Naval Station San Diego, CA eingelaufen. Das Schiff der INDEPENDENCE-Klasse war am 10.06.2017 in Galveston, TX in Dienst gestellt worden und hat nun durch den Panama-Kanal die US-Westküste erreicht.

 

Hafenbesuche:

01.07.   USS CHAFEE DDG-90   Valparaiso, Chile

02.07.   USS GABRIELLE GIFFORDS LCS-10   Manzanillo, Mexiko

03.07.   USS FARRAGUT DDG-99   Bristol, RI

03.07.   USS JACKSONVILLE SSN-699   Singapur

03.07.   USNS SPEARHEAD T-EPF 1   Key West, FL

04.07.   USS LABOON DDG-58   Wilhelmshaven

05.07.   USS CORONADO LCS-4   Cam Ranh, Vietnam

05.07.   USS JAMES E. WILLIAMS DDG-95   Reykjavik, Island

09.07.   USS NIMITZ CVN-68   Chennai, Indien

09.07.   USS PRINCETON CG-59     Chennai, Indien

09.07.   USS HOWARD DDG-83   Chennai, Indien

09.07.   USS SHOUP DDG-86   Chennai, Indien

09.07.   USS KIDD DDG-100   Chennai, Indien

 

USS NIMITZ CVN-68 läuft mit Carrier Strike Group aus

USS NIMITZ CVN-68 Auslaufen Bremerton am 01.06.2017
Bild: U.S. Navy

Am 01.06.2017 ist der Flugzeugträger USS NIMITZ CVN-68 aus seinem Heimathafen Bremerton, WA ausgelaufen und hat einen Einsatz im Arabischen Meer begonnen. Zeitgleich sind die zur Carrier Strike Group (CSG) gehörenden Zerstörer USS SHOUP DDG-86 und USS KIDD DDG-100 aus Everett, WA ausgelaufen. In einigen Tagen werden dann noch der Kreuzer USS PRINCETON CG-59 und die Zerstörer USS HOWARD DDG-83 und USS PINCKNEY DDG-91 aus San Diego, CA folgen.

 

USS ALEXANDRIA SSN-757 beendet Einsatz

USS ALEXANDRIA SSN- 757 Einlaufen San Diego am 18.05.2017
Bild: U.S. Navy

Das Atom-Unterseeboot USS ALEXANDRIA SSN-757 hat seinen Einsatz im West-Pazifik beendet und ist am 18.05.2017 in seinen Heimathafen, die Submarine Base Point Loma, San Diego, CA zurückgekehrt. Das Boot der LOS ANGELES-Klasse war am 03.11.2016 ausgelaufen und hat hauptsächlich japanische Häfen besucht.

 

USS MAKIN ISLAND-ARG von Einsatz zurück

USS MAKIN ISLAND LHD-8 Einlaufen San Diego am 15.05.2017
Bild: U.S. Navy

Das Amphibische Angriffsschiff USS MAKIN ISLAND LHD-8 und seine Amphibious Ready Group (ARG) haben ihren Einsatz im Arabischen Meer beendet. Die MAKIN ISLAND ist zusammen mit dem Transportdockschiff USS SOMERSET LPD-25 und dem Dock-Landungsschiff USS COMSTOCK LSD-45 am 15.05.2017 nach San Diego, CA zurückgekehrt.

USS LAKE ERIE CG-70 ausgelaufen

USS LAKE ERIE CG-70
Bild und Grafik: U.S. Navy

Der Kreuzer USS LAKE ERIE CG-70 ist am 08.05.2017 aus seinem Heimathafen San Diego, CA zu einem Einsatz ausgelaufen. Das Schiff der TICONDEROGA-Klasse wird in den kommenden Monaten im Arabischen Meer operieren.

Die Anschrift der LAKE ERIE kann der Adressenliste oder der Liste „Im Einsatz“ entnommen werden.

USS STERETT DDG-104 und USS DEWEY DDG-105 zu Einsatz ausgelaufen

USS DEWEY DDG-105
Bild und Grafik: U.S. Navy

Bereits am 31.03.2017 sind die Zerstörer USS STERETT DDG-104 und USS DEWEY DDG-105 aus San Diego, CA zu einem Einsatz ausgelaufen. Die beiden Einheiten der ARLEIGH BURKE-Klasse werden in den kommenden Monaten als Surface Action Group (SAG) im West-Pazifik operieren und an verschiedenen Übungen teilnehmen. Ob die STERETT und die DEWEY aktuell auch vor Korea im Einsatz sind, ist mir derzeit nicht bekannt.

 

USS PASADENA SSN-752 beendet Einsatz

USS PASADENA SSN-752 Einlaufen San Diego am 30.03.2017
Bild: U.S. Navy

Das Atom-Unterseeboot USS PASADENA SSN-752 hat einen Einsatz im West-Pazifik beendet und ist am 30.03.2017 in seinen Heimathafen, die Submarine Base Point Loma, San Diego, CA, zurückgekehrt. Das Boot der LOS ANGELES-Klasse war am 22.09.2016 aufgelaufen und hat während des Einsatzes Häfen in Japan, auf Guam und den Marshall-Inseln besucht.

 

Neues Konzept der Navy für Littoral Combat Ships

USS FREEDOM LCS-1
Bild: U.S. Navy

Ein Leser hat es in einem Kommentar zu den Navy News vom Montag bereits angesprochen: Die U.S. Navy hat ihr Konzept für die Littoral Combat Ships überarbeitet und geändert.

Zukünftig werden alle Schiffe der FREEDOM-Klasse ab USS MILWAUKEE LCS-5 in Mayport, FL stationiert. Die MILWAUKEE und die USS DETROIT LCS-7 befinden sich bereits in Mayport und werden auch dort verbleiben. Die Schiffe der INDEPENDENCE-Klasse ab USS JACKSON LCS-6 werden in San Diego, CA stationiert.

Die ersten vier Schiffe, USS FREEDOM LCS-1, USS INDEPENDENCE LCS-2, USS FORT WORTH LCS-3 und USS CORONADO LCS-4 sollen zukünftig als Test- und Trainingsschiffe genutzt werden. Ob die FREEDOM und die FORT WORTH nach Mayport verlegt werden, konnte ich nicht zuverlässig ermitteln.

Das bisherige Konzept, wonach drei Besetzungen abwechselnd zwei Schiffe bemannen, wird aufgegeben. Ab sofort erhält jedes Schiff zwei – in der Zahl auf über 90 Mann/Frauen aufgestockte – Besatzungen, die sich alle vier bis fünf Monate abwechseln. Damit wird eine Regelung getroffen, die sich bei den Raketen-Atom-Unterseebooten mit den Blue- und Gold-Crews seit Jahrzehnten bewährt hat.

Bisher war geplant, dass jedes LCS in kurzer Zeit sein sogenanntes Mission Modul (z.B. zur Minenjagd, Überwasserkampfführung, U-Boot-Jagd etc.) wechseln kann und somit schnell für andere Einsätze zur Verfügung steht. Auch das wird aufgegeben. Jedes LCS erhält ein festes Mission Modul, das von beiden Besatzungen bedient werden kann.

Zukünftig werden an jedem Standort sogenannte Divisions mit je vier Schiffen gebildet, die innerhalb einer Division alle das gleiche Mission Modul tragen. Nach Fertigstellung aller Schiffe bis LCS-28 wären das je drei Divisions in Mayport und San Diego.

Es bleibt abzuwarten, was die Zukunft für die Littoral Combat Ships bringt. Neben den ständigen Maschinenproblemen wird von vielen Seiten bemängelt, dass die Schiffe eine zu kleine Besatzung haben, ihre Aluminium-Hülle und ihre Bewaffnung viel zu schwach sei und kaum Waffen zur Selbstverteidigung vorhanden seien.

Die FPO-Anschrift der USS MILWAUKEE und USS DETROIT hat sich infolge der Umstrukturierung geändert. Die neue Anschrift soll lauten FPO AA 34086, Unit Nummer unverändert. Eine offizielle Bestätigung dafür konnte ich noch nicht finden.

USS PASADENA SSN-752 im Einsatz

USS PASADENA SSN-752
Bild und Grafik: U.S. Navy

Das Atom-Unterseeboot USS PASADENA SSN-752 ist im Dezember 2016 aus San Diego zu einem Einsatz im West-Pazifik ausgelaufen. Ein genaues Datum konnte ich nicht ermitteln. Jedenfalls hat das Boot am 22.12.2016 über die Weihnachtsfeiertage in Yokosuka, Japan festgemacht, so dass das Auslaufen bereits Anfang Dezember erfolgt sein muss.

Die Anschrift der USS PASADENA kann wie immer der Adressenliste entnommen werden.