Navy News 29/2021

Da ich gestern leider verhindert war, gibt es die Navy News heute mit einem Tag Verspätung:

USNS JOHN LEWIS T-AO 205 Christening
Bild: NASSCO

Wie angekündigt wurde am letzten Samstag, den 17.07.2021, der Flottentanker JOHN LEWIS T-AO 205 bei NASSCO in San Diego, CA getauft.

SPEARHEAD-Klasse T-EPF Grafik
Grafik: U.S. Navy

Der amtierende Marineminister Thomas W. Harker hat am 16.07.2021 bekannt gegeben, dass das nächste Expeditionary Fast Transport-Schiff der SPEARHEAD-Klasse den Namen USNS POINT LOMA T-EPF 15, erhalten wird. Die POINT LOMA wird wie ihre Vorgänger bei Austal USA in Mobile, AL gebaut.

Logo Exercise Talisman Sabre 2021
Grafik: U.S. Navy

Aktuell findet vor der Nordostküste Australien die alle zwei Jahre abgehaltene Marineübung Talisman Sabre mit Einheiten aus den USA und Australien statt. Nach den mir vorliegenden Informationen sind für die U.S. Navy die USS AMERICA-Amphibious Ready Group (ARG) mit der USS AMERICA LHA-6, der USS NEW ORLEANS LPD-18 und der USS GERMANTOWN LSD-42 sowie der Zerstörer USS RAFAEL PERALTA DDG-115 beteiligt. Die Übung soll vom 14.07.2021 bis 31.07.2021 laufen.

Hafenbesuche:

06.07. USS MONTEREY CG-61 Manama, Bahrain

07.07. USS SPRINGFIELD SSN-761 Apra Harbor, Guam

11.07. USS ROSS DDG-71 Varna, Bulgarien

13.07. USS SAMPSON DDG-102 Port Hueneme, CA

13.07. USS RALPH JOHNSON DDG-114 Pearl Harbor, HI

14.07. USS TULSA LCS-16 Apra Harbor, Guam

14.07. USS HERSHEL “WOODY” WILLIAMS ESB-4 Rota, Spanien

15.07. USS VELLA GULF CG-72 Mayport, FL

15.07. USS MUSTIN DDG-89 Pearl Harbor, HI

15.07. USS JOHN P. MURTHA LPD-26 Pearl Harbor, HI

16.07. USS BILLINGS LCS-15 Guantanamo Bay, Kuba

17.07. USS ROSS DDG-71 Souda-Bucht, Kreta

18.07. USS ROOSEVELT DDG-80 Reykjavik, Island

19.07. USS O`KANE DDG-77 Seal Beach, CA

19.07. USS VELLA GULF CG-72 Yorktown, VA

19.07. USS MINNESOTA SSN-783 Faslane, Schottland

Neue Schiffsnamen

US-Marineminister Kenneth J. Braithwaite hat kurz vor Ende seiner Amtszeit noch Namen für einige neue Schiffe der U.S. Navy vergeben.

FFG-64 Grafik
USS CHESAPEAKE FFG-64
Grafik: U.S. Navy

Die dritte Fregatte der neuen CONSTELLATION-Klasse wird den Namen USS CHESAPEAKE FFG-64 erhalten. Mit dem Bau des ersten Schiffes der Klasse, der USS CONSTELLATION FFG-62, soll noch in diesem Jahr bei der Werft von Marinette Marine begonnen werden.

USS SILVERSIDES SSN-807
Grafik: U.S. Navy

Das Atom-Unterseeboot SSN-807 der VIRGINIA-Klasse wird den Namen USS SILVERSIDES erhalten. Die letzte USS SILVERSIDES SSN-679 war ein Atom-Unterseeboot der STURGEON-Klasse und von 1972 bis 1994 in Dienst.

USS PITTSBURGH LPD-31
Grafik: U.S. Navy

Das nächste Transportdockschiff der SAN ANTONIO-Klasse, LPD-31, wird den Namen USS PITTSBURGH erhalten. Die letzte USS PITTSBURGH war das Atom-Unterseeboot SSN-720 der LOS ANGELES-Klasse, das 2020 außer Dienst gestellt wurde.

USS ROBERT E. SIMANEK ESB-7
Grafik: U.S. Navy

Das geplante siebte Expeditionary Sea Base-Schiff der MONTFORD POINT-Klasse wird USS ROBERT E. SIMANEK ESB-7 benannt.

Außerdem wurden Namen für zwei weitere Bergungs- und Rettungsschiffe der NAVAJO-Klasse vergeben.

USNS LENNI LENAPE T-ATS 9
Grafik: U.S. Navy

T-ATS 9 wird demnach USNS LENNI LENAPE und T-ATS 10 USNS MUSCOGEE CREEK NATION benannt.

USNS MUSCOGEE CREEK NATION T-ATS 10
Grafik: U.S. Navy

Die Schiffe der NAVAJO-Klasse werden nach Indianerstämmen benannt.

USS TANG SSN-805 und USS WAHOO SSN-806 benannt

Grafische Darstellung VIRGINIA-Klasse SSN-774
Grafik: U.S. Navy

Marineminister Kenneth J. Braithwaite hat am 18.11.2020 die Namen für zwei weitere Atom-Unterseeboote der VIRGINIA-Klasse bekannt gegeben. Danach soll SSN-805 den Namen USS TANG und SSN-806 den Namen USS WAHOO erhalten. USS TANG SS-306 und USS WAHOO SS-238 waren zwei Unterseeboote der U.S. Navy, die im Zweiten Weltkrieg viele japanische Schiffe versenkt hatten. Später trugen zwei weitere dieselelektrische Boote, SS-563 und SS-565 die Namen USS TANG und USS WAHOO.

ESB-6 als USS JOHN L. CANLAY benannt

Expeditionary Sea Base ESB
Grafik: NASSCO

Marineminister Kenneth J. Braithwaite hat am 10.11.2020 bekannt gegeben, dass das nächste Expeditionary Sea Base-Schiff der U.S. Navy, ESB-6, den Namen USS JOHN L. CANLEY erhalten wird. John L. Canley ist ein Sergeant Major des U.S. Marine Corps, der für seinen Einsatz in Vietnam mit der Medal of Honor ausgezeichnet wurde.

ESB-6 wird bei NASSCO in San Diego, CA gebaut.

SSBN-827 als USS WISCONSIN benannt

SSBN-826 Class
Grafik: U.S. Navy

US-Marineminister Kenneth J. Braithwaite hat am 28.10.2020 bekannt gegeben, dass das zweite Raketen-Atom-Unterseeboot der COLUMBIA-Klasse, SSBN-827, den Namen USS WISCONSIN erhalten wird. Die letzte USS WINSCONSIN war ein Schlachtschiff der IOWA-Klasse, BB-64, und ist heute ein Museum in Norfolk, VA.

Atom-Unterseeboot USS BARB SSN-804 benannt

VIRGINIA-Class Block V
Grafik: U.S. Navy

Marineminister Kenneth J. Braithwaite hat am 13.10.2020 bekannt gegeben, dass das nächste Atom-Unterseeboot der VIRGINIA-Klasse, SSN-804, den Namen USS BARB erhalten wird. SSN-804 ist damit das erste Atom-Unterseeboot seit USS CAVALLA SSN-684 Anfang der 1970er Jahre, das wieder nach einem Fisch benannt wird (Ausnahme: USS SEAWOLF SSN-21). Weshalb damit die Tradition aufgegeben wird, die Boote der VIRGINIA-Klasse grundsätzlich nach US-Bundesstaaten zu benennen, wurde nicht mitgeteilt. Einige Bundesstaaten (z.B. Kansas, South Carolina) wären jedenfalls noch “frei”. Den Namen USS BARB trugen vorher ein Unterseeboot im Zweiten Weltkrieg (SS-220) und ein Atom-Unterseeboot der PERMIT-Klasse (SSN-596).

USS JOHN F. LEHMAN DDG-137 benannt

DDG-51 Klasse Flight III
Grafik: U.S. Navy

Der nächste Zerstörer der ARLEIGH BURKE-Klasse, DDG-137, wird den Namen USS JOHN F. LEHMAN erhalten. Das hat US-Marineminister Kenneth J. Braithwaite am 13.10.2020 bekannt gegeben. John Lehman war Marineminister unter Präsident Ronald Reagan. DDG-137 wird bei Ingalls Shipbuilding in Pacagoula, MS gebaut werden.

Neue Fregatte USS CONSTELLATION benannt

USS CONSTELLATION FFG-62
Grafik: U.S. Navy

Die U.S. Navy hat eine neue Klasse von Lenkwaffen-Fregatten in Auftrag gegeben. Nachdem die alternden Fregatten der OLIVER HAZARD PERRY-Klasse alle außer Dienst gestellt wurden hat man schnell bemerkt, dass deren Aufgaben durch die neuen Littoral Combat Ships nicht vollständig übernommen werden können.

Marineminister Kenneth J. Braithwaite hat nun am 07.10.2020 bekannt gegeben, dass das erste Schiff der neuen Klasse den Namen USS CONSTELLATION FFG-62 erhalten wird. Das Schiff wird von Marinette Marine in Marinette, WI gebaut und soll im Jahr 2026 an die U.S. Navy ausgeliefert werden. Neun weitere Schiffe der CONSTELLATION-Klasse sind zunächst geplant.

USS CONSTELLATION ist ein Traditionsname der U.S. Navy. Zuletzt trug der Flugzeugträger CV-64 den Namen. Er wurde im Jahr 2003 außer Dienst gestellt.

Flugzeugträger CVN-81 benannt

USS DORIS MILLER CVN-81
Grafik: U.S. Navy

Am 20.01.2020 hat der amtierende Marineminister Thomas B. Modly während einer Feier zum Martin Luther King-Day in Pearl Harbor, HI bekannt gegeben, dass der nächste Flugzeugträger der GERALD R. FORD-Klasse, CVN-81, den Namen
USS DORIS MILLER erhalten wird. Doris Miller wurde als Held beim japanischen Angriff auf Pearl Harbor am 07.12.1941 gefeiert und hat von Admiral Nimitz persönlich dafür das Navy Cross erhalten. Wer genaueres über Doris Miller wissen möchte, kann über Google weitere Informationen erhalten. Die Wahl des Namens ist sehr ungewöhnlich und hat für einige Irritationen gesorgt. Normalerweise werden die Namen von verdienten Angehörigen der Navy bzw. des Marinecorps für Zerstörer oder (früher) Fregatten vergeben. So wurde Doris Miller bereits durch ein Schiff, die Fregatte USS MILLER FF-1091 (früher DE-1091), geehrt. In den letzten Jahrzehnten wurden für Flugzeugträger die Namen von US-Präsidenten oder verdienten Senatoren (USS JOHN C. STENNIS, USS CARL VINSON) oder Traditionsnamen (USS ENTERPRISE) vergeben.

Beleg USS MILLER DE-1091 vom 30.06.1973

Neue Atom-Unterseeboote mit besonderen Namen

USS OKLAHOMA SSN-802
Grafik: U.S. Navy

Der amtierende Marineminister Thomas B. Modly hat am 23.12.2019 die Namen der nächsten zwei Atom-Unterseeboote der VIRGINIA-Klasse bekannt gegeben. Danach wird SSN-802 den Namen USS OKLAHOMA und SSN-803 den Namen USS ARIZONA erhalten. Zuletzt führten diese Namen die beiden beim japanischen Angriff auf Pearl Harbor am 07. Dezember 1941 versenkten Schlachtschiffe. Seither wurden diese Namen für mehr als 75 Jahre nicht mehr vergeben. Der Rumpf der USS ARIZONA BB-39 liegt noch heute im Hafen von Pearl Harbor und ist eine Gedenkstätte. Kritiker sind der Auffassung, dass insbesondere der Name USS ARIZONA untrennbar mit dem Angriff auf Pearl Harbor verbunden sei und dieser Name nicht für aktuelle Schiffe vergeben werden sollte.

USS ARIZONA SSN-803
Grafik: U.S. Navy