CORONA-Virus-Update

USS THEODORE ROOSEVELT CVN-71
Bild und Grafik: U.S. Navy

Der Flugzeugträger USS THEODORE ROOSEVELT CVN-71 soll demnächst Guam verlassen und seinen Einsatz im West-Pazifik fortsetzen. Das Schiff liegt nach dem Ausbruch von COVID-19 an Bord seit 27.03.2020 in Apra Harbor, Guam. Nachdem ein Großteil der Besatzung evakuiert wurde, wurde der Träger komplett desinfiziert…bei einem Schiff dieser Größe sicher eine Mammutaufgabe. Nach Rückkehr der Besatzung soll die THEODORE ROOSEVELT in einigen Tagen wieder in See gehen.

USS KIDD DDG-100 Einlaufen San Diego am 28.04.2020
Bild: U.S. Navy

Auch auf dem Zerstörer USS KIDD DDG-100 sind mehrere Besatzungsmitglieder an COVID-19 erkrankt. Die KIDD gehört ebenfalls zur Carrier Strike Group der USS THEODORE ROOSEVELT und kreuzte Anfang der Woche vor der mexikanischen Küste. Am 26.04.2020 und 27.04.2020 wurde die Besatzung von medizinischen Teams des Amphibischen Angriffsschiffs USS MAKIN ISLAND LHD-8 und der Transportdockschiffe USS SOMERSET LPD-25 und USS JOHN P. MURTHA LPD-26 versorgt. Am 28.04.2020 ist die KIDD in San Diego, CA eingelaufen, wo die Besatzung vom Zerstörer evakuiert wurde. Auch hier soll das komplette Schiffe in den kommenden Tagen desinfiziert werden.

Navy News 18/2020

USS DELBERT D. BLACK DDG-119 Sea Trials
Bild: Huntington Ingalls Ind.

Der Zerstörer DELBERT D. BLACK DDG-119, die neueste Einheit der ARLEIGH BURKE-Klasse, wurde am 24.04.2020 von der Bauwerft Ingalls Shipbuilding in Pascagoula, MS an die U.S. Navy übergeben. Wann und wo das Schiff in Dienst gestellt werden soll, wurde bisher nicht bekannt gegeben.

USS NIMITZ CVN-68 Auslaufen Bremerton am 27.04.2020
Bild: Kitsap Sun

Der Flugzeugträger USS NIMITZ CVN-68 ist am 27.04.2020 zu einem Einsatz im West-Pazifik aus seinem Heimathafen Bremerton, WA ausgelaufen. Vor Beginn des Einsatzes wird die NIMITZ zunächst eine mehrwöchige Einsatzübung mit ihrer Carrier Strike Group (CSG) vor Süd-Kalifornien abhalten. Zur CSG gehören neben dem Träger der Kreuzer USS PRINCETON CG-59 und die Zerstörer USS JOHN PAUL JONES DDG-53, USS STERRET DDG-104 und USS RALPH JOHNSON DDG-114.

Hafenbesuche:

17.04. USS SEAWOLF SSN-21 San Diego, CA

20.04. USS JOHN P. MURTHA LPD-26 Seal Beach, CA

20.04. USS PORTLAND LPD-27 Port Hueneme, CA

22.04. USS PREBLE DDG-88 Guantanamo Bay, Kuba

23.04. USS PINCKNEY DDG-91 Balboa, Panama

24.04. USS NORTH CAROLINA SSN-777 Yokosuka, Japan

26.04. USS DONALD COOK DDG-75 Kiel, Deutschland

26.04. USS ROOSEVELT DDG-80 Rota, Spanien

28.04. USS AMERICA LHA-6 Okinawa, Japan

Neues aus der Post

Bevor ich einige neue Belege vorstelle, möchte ich auf eine Besonderheit bei der Deutschen Post aufmerksam machen. Vor einigen Tagen habe ich einen größeren Umschlag, wie einen Maxibrief, Porto 3,70 €, an einen Sammlerfreund in den USA gesandt. Heute wurde mir dieser Brief von der Post zurückgegeben mit dem Hinweis: “Postverkehr mit dem Bestimmungsland ist derzeit unterbrochen”. “Einfache” Briefe an Schiffe oder Postämter in den USA wurden dagegen befördert oder sind jedenfalls nicht zurückgekommen. Derzeit kann ich also von größeren Sendungen in die USA nur abraten!

Jetzt zu den Belegen:

Beleg USS RALPH JOHNSON DDG-114 vom 25.03.2020
von Dirk Rüstau

Sammler Dirk Rüstau meldet einen Beleg vom Zerstörer USS RALPH JOHNSON DDG-114. Der Umschlag trägt einen Poststempel aus Seattle, WA (das Schiff ist in Everett, WA stationiert), trägt aber auch den Bordpoststempel auf dem Umschlag und dem Einlegekarton, sowie einen Absender. Der Beleg ist insoweit bemerkenswert, als ich selbst bis heute keine Belege von der RALPH JOHNSON zurückerhalten habe, weder zur Indienststellung, noch danach.

Beleg USS DEWEY DDG-105 10 Jahre im Dienst

Erfolgreicher war ich mich diesem Umschlag zum 10. Jahrestag der Indienststellung des Zerstörers USS DEWEY DDG-105 am 06.03.2020.

Beleg USS GONZALEZ DDG-66 20 Jahre im Dienst

Einen besonderen Posteingang konnte ich in der letzten Woche verzeichnen. Eingegangen ist ein längst abgeschriebener Beleg zum 20. Jahrestag der Indienststellung des Zerstörers USS GONZALEZ DDG-66 mit dem korrekten Poststempel vom 12. Oktober 2016! Ob dieser Umschlag in der Post verlorenen gegangen ist oder erst jetzt bearbeitet und rückdatiert wurde, kann ich nicht sagen. Ein Vergleich mit anderen Belegen hat ergeben, dass der hier angebrachte Bordpoststempel jedenfalls im Jahr 2016 bereits verwendet wurde. Aber lieber dreieinhalb Jahre zu spät als verloren!

So viel für heute. Die Navy News gibt es morgen.

Allen Lesern und Sammlern wünsche ich eine gute Woche…und bleibt gesund!

Navy News 17/2020

USS VERMONT SSN-792 Crest Grafik: U.S. Navy

Das Atom-Unterseeboot USS VERMONT SSN-792 wurde am vergangenen Samstag, den 18.04.2020, in der Submarine Base Groton, CT ohne Zeremonie in Dienst gestellt. Die Commissioning Ceremony für das Boot der VIRGINIA-Klasse soll später nachgeholt werden. Erst eine Tag vorher, am 17.04.2020, war das Boot an die U.S. Navy übergeben worden.

Eine FPO-Adresse für die USS VERMONT wurde bisher nicht bekannt gegeben.

Hafenbesuche:

13.04. USS AMERICA LHA-6 Okinawa, Japan

13.04. USS PRINCETON CG-59 Seal Beach, CA

13.04. USS PEARL HARBOR LSD-52 Port Hueneme, CA

14.04. USS DONALD COOK DDG-75 Kiel, Deutschland

16.04. USS ROOSEVELT DDG-80 Rota, Spanien

17.04. USS JOHN PAUL JONES DDG-53 San Diego, CA

17.04. USS HALSEY DDG-97 San Diego, CA

17.04. USS PREBLE DDG-88 Balboa, Panama

18.04. USS PAUL HAMILTON DDG-60 Manama, Bahrain

Navy News 16/2020

Die Corona-Pandemie beeinträchtigt auch die U.S. Navy. Schiffe im Einsatz laufen kaum noch Häfen an.

USS THEODORE ROOSEVELT CVN-71
Bild und Grafik: U.S. Navy

Der Flugzeugträger USS THEODORE ROOSEVELT CVN-71 liegt weiterhin im Hafen von Apra Harbor auf Guam. Nachdem der Commanding Officer wegen seiner öffentlichen Bitte um Evakuierung der Besatzung vom amtierenden Marineminister abgesetzt worden war, musste dieser wenige Tage später selbst zurücktreten. Mittlerweile wurden mehr als 3.500 Besatzungsmitglieder vom Träger evakuiert und auf der Insel Guam untergebracht. Mehr als 10 % der Besatzung wurden positiv auf den Corona-Virus getestet. Ein Besatzungsangehöriger ist mittlerweile verstorben.

Nach Angaben der U.S. Navy steht der Flugzeugträger USS NIMITZ CVN-68 bereit, innerhalb weniger Tage auszulaufen und die THEODORE ROOSEVELT wenn nötig zu ersetzen.

USS HARRY S. TRUMAN CVN-75
Bild: U.S. Navy

Der Flugzeugträger USS HARRY S. TRUMAN CVN-75 und die Schiffe seiner Carrier Strike Group – CSG – (USS NORMANDY CG-60, USS LASSEN DDG-82, USS FORREST SHERMAN DDG-98 und USS FARRAGUT DDG-99) haben mittlerweile ihren Einsatz im Arabischen Meer beendet und kreuzen im westlichen Atlantik. Die Schiffe werden aber nicht in ihre Heimathäfen zurückkehren, sondern vorerst auf See bleiben. Mit dieser Maßnahme sollen die Besatzungen vor dem Corona-Virus geschützt und eine komplette Trägerkampfgruppe voll einsatzbereit gehalten werden.

Hafenbesuche:

06.04. USS HOWARD DDG-83 Seal Beach, CA

06.04. USS AMERICA LHA-6 Okinawa, Japan

07.04. USS RUSSELL DDG-59 Yokosuka, Japan

Neues aus der Post

Beleg USS BATAAN LHD-5 vom 01.03.2020

Kurz vor Ostern sind einige Belege bei mir eingegangen. Hier ein Umschlag vom Amphibischen Angriffsschiff USS BATAAN LHD-5. Das Schiff der WASP-Klasse befindet sich derzeit mit seiner Amphibious Ready Group (ARG) im Einsatz im Arabischen Meer.

Beleg USS FORREST SHERMAN DDG-98 vom 14.02.2020

Vom Zerstörer USS FORREST SHERMAN DDG-98 stammt dieser Beleg, abgestempelt am Valentinstag 2020. Die FORREST SHERMAN ist im Einsatz mit der Carrier Strike Group (CSG) des Flugzeugträgers USS HARRY S. TRUMAN CVN-75.

Beleg USS JIMMY CARTER SSN-23 15 Jahre im Dienst
von Wolfgang Hechler

Das Postamt in Groton, CT hat wieder seine Sonderpoststempel in gewohnt perfekter Weise auf Umschlägen angebracht. Hier der Beleg zum 15. Jahrestag der Indienststellung des Atom-Unterseebootes USS JIMMY CARTER SSN-23 am 19.02.2020. Der Beleg kommt von Wolfgang Hechler.

Beleg USS TOLEDO SSN-769 25 Jahre im Dienst
von Wolfgang Hechler

Ebenfalls von Wolfgang Hechler ist dieser Umschlag mit dem Sonderpoststempel zum 25. Jahrestag der Indienststellung des Atom-Unterseebootes USS TOLEDO SSN-769 am 24.02.2020.

So viel für heute. Ich wünsche allen Lesern und Sammlern einen schönen Rest-Feiertag…und bleibt gesund!

Navy News 15/2020

USS DELAWARE SSN-791 Crest
Grafik: U.S. Navy

Das Atom-Unterseeboot USS DELAWARE SSN-791 wurde am letzten Samstag, den 04.04.2020, in der Marinebasis in Norfolk, VA offiziell – aber unter Ausschluss der Öffentlichkeit – in Dienst gestellt. Die für diesen Tag geplante Commissioning Ceremony in Wilmington, DE wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt, soll aber nachgeholt werden.

Die Anschrift des Bootes wird angegeben mit: Unit 100339 Box 1, FPO AE 09583

Hafenbesuche sind keine zu vermelden.

Die Schiffe der USS HARRY S. TRUMAN-Carrier Strike Group (CSG) haben am 02.04.2020 den Suez-Kanal passiert und sind auf dem Rückweg von ihrem Einsatz im Arabischen Meer ins Mittelmeer eingelaufen. Zur Erinnerung…zur CSG gehören

USS HARRY S. TRUMAN CVN-75
USS NORMANDY CG-60
USS LASSEN DDG-82
USS FORREST SHERMAN DDG-98
USS FARRAGUT DDG-99

Neues aus der Post

Nachdem der März recht vielversprechend begonnen hatte, ist der Posteingang in den letzten Wochen eingebrochen. Ob das etwas mit der Corona-Pandemie zu tun hat, vermag ich nicht zu beurteilen. Lediglich zwei Belege haben in den letzten Wochen den Weg in meinen Briefkasten gefunden:

Beleg USS COOPERSTOWN LCS-23 Christening

Zur Taufe des Littoral Combat Ship COOPERSTOWN LCS-23 am 29.02.2020 bei Marinette Marine habe ich diesen Beleg mit dem Poststempel des Postamtes in Marinette, WI erhalten.

Beleg USS CANBERRA LCS-30 Keel Laying

Vom Postamt in Mobile, AL hat mich dieser Beleg zur Keel Laying Ceremony des Littoral Combat Ship CANBERRA LCS-30 bei Austal USA erreicht.

Mehr kann ich derzeit leider nicht bieten. Ich wünsche allen Lesern und Sammlern eine schöne Osterwoche….und bleibt gesund!

USS NORTH CAROLINA SSN-777 zu Einsatz ausgelaufen

USS NORTH CAROLINA SSN-777 Auslaufen Pearl Harbor am 25.03.2020
Bild: U.S. Navy

Das Atom-Unterseeboot USS NORTH CAROLINA SSN-777 ist am 25.03.2020 zu einem Einsatz im West-Pazifik aus seinem Heimathafen Pearl Harbor, HI ausgelaufen. Bleibt zu hoffen, dass alle Besatzungsmitglieder in der Enge des Bootes gesund bleiben!

Sonderpoststempel nicht zu früh anfordern!

Offenbar gibt es bei einigen Postämtern in den USA Probleme, weil Sonderpoststempel zu früh angefordert werden und die Postämter zu diesem Zeitpunkt die Stempel noch gar nicht haben oder teilweise gar nicht wissen, dass ein Stempel in Planung ist. Darauf hat Rich Hoffner von der Universal Ship Cancellation Society (USCS) hingewiesen. Seine Mail hat mir Wolfgang Hechler freundlicherweise weitergeleitet. Offenbar kommen die frühzeitigen Anfragen hauptsächlich aus Europa.

Daher als Anhaltspunkt für alle Sammler:

Die Anfrage an das Postamt nicht früher als zwei Wochen vor dem Termin absenden. Alles andere ist zu früh!

Die Sonderpoststempel werden mindestens 30 Tage nach dem Termin noch angebracht. Dabei zählt nicht der Eingang, sondern das Datum des Poststempels. Oft wird diese Regelung sehr großzügig ausgelegt. Es besteht also keine Veranlassung, Anfragen Monate vor dem Termin abzusenden!

Hier die Mail von Rich Hoffner im Original:

I made a call to Groton post office today. They just got the cancels in for JIMMY CARTER and TOLEDO and will be servicing collectors covers today and tomorrow. They had problems in getting approval to pay for them and had to resubmit several times. They had one complaint for me. People from overseas are sending covers too early.  He had four asking for the ALABAMA cancel. He had no idea what they wanted and on the first one cancelled it with their daily hand cancel. When three more arrived he set them aside until he could check with me. I told him that it was so far off I had not sent it to him yet. It will get submitted tomorrow, but folks from overseas should not send so early. About two weeks before would be OK, not two months early.   Rich